Logo
Heimatbund Beskidenland

 
.

Hauptseite


Verein

Veranstaltungen

Links

Kontakt

shop

 

 

 

 

 

Impressum

 

kostenlose counter

 

Was ist das "Beskidenland"

Die Beskiden (polnisch Beskidy, tschechisch und slowakisch Beskydy, ukrainisch Beskydy) ist eine heute traditionelle Bezeichnung für ein Gebiet (Gebirge) in den Äußeren Westkarpaten und Ostkarpaten. Die Beskiden liegen vor allem in Polen und in den angrenzenden Gebieten Tschechiens, der Slowakei und der Ukraine.

Die Herkunft des Wortes „beskyd“ ist noch unbekannt. Das Wort stammt weder aus einer slawischen noch einer germanischen Sprache. Es ist wahrscheinlich thrakischen oder illyrischen Ursprungs. Der Name kommt im ganzen Karpatengebiet und angrenzenden Balkan in den Namen von einzelnen Bergen.

Historisch gesehen wurden die Begriffe „Bieszczad“ und „Beskid“ jahrhundertelang benutzt, um die Berge zu beschreiben, die Polen von Ruthenien und dem Königreich Ungarn trennen.

Die Beskiden sind ein etwa 600 km langer und 50–70 km breiter Bogen, der in Südost-Schlesien und Nordwest-Mähren (an der Mährischen Pforte) beginnt, sich nördlich der Tatra zieht und in der Ukraine endet. Er bildet stellenweise die Wasserscheide zwischen Zuflüssen der Oder und Weichsel nach Norden und dem Ostslowakischen Tiefland (Ungarische Tiefebene) nach Süden.

Die Ostgrenze der Beskiden ist umstritten. Ältere Quellen geben das Quellgebiet der Theiß in der Ukraine an, nach neueren Quellen enden sie bereits am Uschokpass an der polnisch-ukrainischen Grenze.

Bielitz, Stadt (Bielsko): Bis 1920 bei Österreichisch-Schlesien, 1920-1939 polnisch (Kreise Bielitz und Biala), seit dem 26.10.1939 zum Regierungsbezirk Kattowitz.

plan

Teschen, Stadt und Kreis (Cieszyn-Těšín): Bis 1920 Kreis in Österreichisch-Schlesien. Im Juni 1920 wurden Stadt und Kreis zwischen Polen und der Tschechoslowakei entlang der Olsa geteilt. Am 01.10.1938 mußte die Tschechoslowakei den tschechischen Teil, das "Olsa-Gebiet", an Polen abtreten, nach der deutschen Besetzung Polens kam der gesamte Landkreis Teschen 1939 zum Regierungsbezirk Kattowitz, 1945 an die Tschechoslowakei (heute Tschechien).


Letzte Änderung: 25-Okt-2012
Layout: H. Hadwig